Georgien - die Wiege des Weinbaus

Termin: September 2018

Georgien - was für ein spannendes Reiseziel. Hier treffen interessante Kontraste von Alt und Neu aufeinander. In der Kultur, in der Religion, in der Architektur und in der Weinherstellung.

Georgien gilt als die Wiege des Weinbaus. Bereits seit 8000 Jahren gibt es hier nachweislich Weinanbau. Das Land zwischen Schwarzem Meer und großem Kaukasus ist ein eurasischer Staat an der Grenze  zwischen Europa und Asien. Georgien befindet sich in Aufbruchstimmung, seit der samtenen Revolution im Jahr 2003.

Mit 18 Weinanbaugebieten und über 50 Rebsorten lohnt es sich dieses Land zu entdecken. Der Hotelstandard ist bereits europäisch hoch, der Weinbau weit entwickelt, die jungen Winzer entdecken jedoch wieder die alten Traditionen und produzieren ökologisch einwandfreien Orangewein in den alten tönernen Kvevris. Kulinarisch ist Georgien ein Hochgenuß mit schmackhaften Gerichten, die stets ausreichend bei den abendlichen Supras (Abendmahl) gereicht werden.

1.Tag Anreise
Flug von Frankfurt nach Tbilissi (Tiflis) der georgischen Hauptstadt im Landesinneren. Transfer zur Unterkunft, Übernachtung im Hotel Old Meidan.

2. Tag Tbilissi Stadtführung und Einführung in georgische Bräuche
Tbilissi Stadtbesichtigung mit kompetenter deutschsprachiger Führung: Der Freiheitsplatz, die restaurierten und nicht restaurierten Teile der Altstadt, die Sioni-Kirche, die Synagoge und die Moschee, die „uneinnehmbare” Festung Narikala, die moderne Prachtstraße Rustaweli-Prospekt. Nachmittags: Mittagessen & Weinverkostung in der Altstadt von Tbilissi in einer der vielen Weinhandlungen. Danach freie Zeit zum Bummeln. Begrüßungsabendessen und Kennenlernen der georgischen Tischsitten und Bräuche bei der sogenannten „Supra” die vom Tamada (Tischführer) und vielen emotionalen Trinksprüchen begleitet wird. Übernachtung im Hotel Old Meidan.

3.Tag Weinregionen & süße Köstlichkeiten
Fahrt nach Kachetien, eine der bekanntesten Weinregionen in Georgien. In Zinandali entstand in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts unter Leitung des Fürsten und Dichters Alexander Tschwatschawadzes ein Zentrum georgischer Kultur und des kachetischen Weinbaus. Erfahren Sie mehr über Alexander Tschwatschawadze hier und über Zinandali und seine Weine hier. In den Räumen des Schlosses ist heute ein kleines Museum untergebracht, in dem wir in die Lebensart georgischer Fürsten eintauchen können. Der wunderbare Landschaftspark mit seinen uralten Bäumen und satten Wiesen lädt zum Spazieren ein.

Anschließend dürfen Sie selbst Hand anlegen und die süße georgische Spezialität Churchkhela in einem Workshop anfertigen. Ein Picknick stillt den kleinen Hunger zwischen durch bevor es weiter geht zu einem der spannendsten Weingüter.

Danach fahren wir in das Deutsch-Georgische Weingut Schuchmann Wines in Kisiskhevi, dass sich unter Leitung von Herrn Schuchmann und seinem engagierten Team in kurzer Zeit einen ausgezeichneten Namen unter den Weinproduzenten Georgiens gemacht hat.

Höhepunkt ist die Besichtigung der Produktionsanlagen in einer Führung durch den Kellermeister. Hier lernen Sie die Arbeitsschritte der traditionellen georgischen Weinherstellung im Kvevri kennen und auch die modernsten Technologien in Stahltanks. Anschließend gibt es die Gelegenheit zu einem gemütlichen Spaziergang durch das Dorf Kisiskhevi oder Sie genießen auf dem Weingut den Pool, die Minigolfanlage oder den Wellnessbereich. Übernachtung Chateau Schuchmann.

4.Tag Vieh- & Bauernmarkt, Kochkurs auf Georgisch - oder Tag zur freien Verfügung (fakultativ 89,– €)
Wir besuchen den lebendigen Viehmarkt und Bauernbasar von Kabali. Hier können Sie interessante Motive fotografieren. Am Nachmittag besuchen wir eine georgische Gastfamilie. Die Hausherrin verrät uns Ihre Kochrezepte und zeigt uns wie Sie nach alter Tradition Brot backt im Tontopf. Ein herzliches Beisammensein in familiärer Umgebung bringt zwei Kulturen zusammen an einen Tisch. Genießen Sie die georgische Gastfreundschaft und verkosten Sie den hausgemachten Wein des Gastgebers. Übernachtung Chateau Schuchmann.

5. Tag Kvevri Herstellung & Lagerung
Wir besuchen den Weintunnel Khareba mit schöner Parkanlage im Ort Kwareli gelegen. Hier erfahren Sie mehr über seine Eigenschaften im Bezug auf die Weinlagerung. Bei einem kleinen traditionellen Weinbauern verkosten wir die in Kvevris hergestellten Weine. Kvevris - die tönernen Weinamphoren zur traditionellen Weinherstellung. Wie werden Sie produziert? In einer Kvevri Manufaktur lernen wir die Herstellung dieser Amphoren kennen. Übernachtung Chateau Schuchmann.

6. Tag Großer Kaukasus
Ein Besuch in Georgien sollte unbedingt eine Reise in den Großen Kaukasus dabei haben … Heute fahren wir entlang der Georgischen Heerstraße über den Kreuzpass auf die Nordseite des Kaukasus in den verschlafenen Ort Stepantsminda 10 Kilometer vor der Georgisch-Russischen Grenze. Hier liegt die sagenumwobene Kirche der Dreifaltigkeit Sameba vor dem riesigen Kasbek mit 5047 Metern einer der schönsten Berge des Kaukasus. Mit Geländewagen fahren wir hoch auf 2150 Meter zur berühmten Dreifaltigkeitskirche und genießen beeindruckende Panoramen nach allen Seiten. Übernachtung & Abendessen im exklusiven Design-Hotel Rooms Kazbegi 4*

7. Tag Chateau Mukhrani und Mzcheta
Nach einer kurzweiligen Fahrt erreichen wir den Weinhersteller Chateau Mukhrani 40 km westlich von Tbilissi in der Region Mzcheta. Besichtigung mit Führung durch die Produktionsanlagen von Mukhrani und anschließende Weinverkostung.  Abschiedsessen im Chateau Mukhrani. Wir können die Reise Revue passieren lassen und uns in fröhlicher Runde über die Erlebnisse austauschen. Fahrt nach Tbilissi und freie Zeit. Übernachtung in Tbilissi Hotel Old Meidan.

8. Tag Abreise
Nach einer schönen Weinreise durch Georgien freuen Sie sich nun auch wieder auf Ihr Zuhause. Verabschiedung. Transfer zum Flughafen und Abreise.


Hotel Old Meidan***
Ein sehr gemütliches Hotel mit ausgesprochen freundlichem Personal im Herzen von Tiblissi. Sie können überall zu Fuß hingelangen und direkt in die Stadt eintauchen.

Hotel Chateau Schuchmann****
Das Schuchmann Wine Chateau ist eingebettet in einen mehrteiligen Gebäudekomplex, der neben dem Weingut ein Restaurant mit excellenter Küche und einem Hotel beherbergt. Mit Blick auf die Gebirgsketten des Kaukasus ist es herrlich gelegen. Mit Wellness-Anlage, Swimmingpool und Minigolf-Anlage, läßt sich hier wahrhaft königlich urlauben.

Design-Hotel Rooms Kazbegi****
Das Design-Hotel Rooms Kazbegi ist ein atemberaubender in Holz gekleideter Schlupfwinkel. Dieser thront hoch in den spektakulären Kaukasus-Bergen. Das ehemalige sowjetische Resort hat eine innovative Restaurierung erfahren und liegt atemberaubenden schön eingebettet in der Gebirgskette, die zwei Kontinente teilt.

Leistungen:

Im Reisepreis enthalten

• Linienflug von Frankfurt nach Tbilissi und zurück in der Economy-Class
• 7 Übernachtungen in 4-Sterne-Hotels
• Unterbringung in Einzel- und Doppelzimmern mit Bad oder Dusche und WC
• Verpflegungsleistungen: 7 x Frühstücksbuffet, 5 x Abendessen
• Transfers und Rundreise in bequemen Reisebussen
• Deutschsprachige Reiseleitung

Und außerdem inklusive 

• 1 x Stadtführung
• 1 x Georgische Supra in einem typischen georgischen Restaurant
• 2 x Weinverkostung
• 1 x Workshop
• 1 x Jeepfahrt
• 1 x Mittagstisch in Tbilissi
• Eintrittsgelder 
• Flughafensteuern, Lande- und Sicherheitsgebühren (ca. 190,– €)

Zusätzlich buchbare Extras 
• Ausflugspaket / 1 Ausflug (à 89,– €)

Preis pro Person: 1.735,– €
Einzelzimmerzuschlag: 210,– €

Nicht eingeschlossen: Weitere Getränke zum Essen, Ausgaben persönlicher Natur sowie Trinkgelder.
Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen, Höchstteilnehmerzahl: 25 Personen. Sollte die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, kann der Veranstalter bis spätestens am 21. Tag vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten (näheres siehe Reisebedingungen).

Anmeldeschluss: 6 Wochen vor Reisebeginn.