Toscana, Südtirol und der Rhein

Toscana, Südtirol und der Rhein 24.07.2013

 

Wein 2013 hat aufgeholt - Gutes Wetter rettet die Trauben

Nach einem kühlen und nassen Frühjahr schien es anfangs nicht so, dass Ende Juni die Reben blühen. Die Erwartungen auf einen guten Jahrgang dürften erfüllt sein. Optimales Wachstum und Temperaturen um 25 Grad, darüber freuen sich in den nächsten Tagen und Wochen Winzer und Weinfreunde, die im kommenden Jahr einen spritzigen Riesling genießen wollen.
„Die Reben haben in riesigen Schritten aufgeholt“, zieht Weinbaupräsident Gerhard Lambrich für das Anbaugebiet Mittelrhein Bilanz. Wegen der schlechten Witterungsbedingungen hatten sich die zarten Rebblüten fast drei Wochen später als üblich geöffnet. Aufgrund des sommerlichen Wetters verlief die Blüte rasch und problemlos und ohne zu starke Verrieselung (Abfallen unbefruchteter Blüten). (Quelle: Rheinzeitung)

Wir sind in der Weinwelt

Klein aber fein ist der Artikel unter der Rubrik Medien & Events in der aktuellen ?Ausgabe der renomierten Fachzeitschrift Meiningers Weinwelt, der unter dem Titel: JA, HERRGOTTSZEITEN auf den Herrgottsgarten aufmerksam macht. Wir freuen uns darüber.

Toscana – Wein und Gourmetreise – ein toller Erfolg

Es war einfach wundervoll. Eigentlich wollte ich hier einen Reisebericht schreiben, aber ich werde nur die Referenzen unserer Gäste schreiben, denn besser hätte ich es nicht ausdrücken können:

Der Alltag hat uns wieder, aber träumen dürfen wir noch von unserer wunderbaren Reise...... Nochmals ganz lieben Dank für alles!!!!!!!!!!!!!! (Renate G.)

Zunächst möchten meine Frau und ich Ihnen noch einmal in Schriftform sagen, dass uns die Reise in die Toscana ausgesprochen gut gefallen hat!! Alle unsere Erwartungen wurden geradezu übererfüllt. Ob Landschaft, ob Wein, ob Käse, ob Kultur, natürlich das Wetter nicht zu vergessen, - alles stimmte. …(haura)

Die von Ihnen ausgeschriebene Toscana-Wein-und Gourmetreise hat unsere Erwartungen mehr als  übertroffen. Die ausgesuchten Weingüter, die Käsereien und die Olivenmühle waren einfach Spitze.…

Die historischen Dörfer und Städtchen traumhaft. Hier muss man den Reiseleitern Roberta, Francesco und Mariella ein großes Lob aussprechen. Die Kenntnisse, die diese uns vermittelten, waren sehr aufschlußreich. Der „Pasta-Kochkurs“ mit Alessia hat, glaube ich, nicht nur uns allen Spaß gemacht. Die fakultativen Fahrten „Der unbekannte Vulkan Monte Amiata“ und die Tour „Die Etrusker“ mit Francesco sind sehr zu empfehlen. Zwei tolle Ausflüge die ihr Geld wert waren.… (Waltraud R.)

Also jetzt schon Urlaub einreichen und Plätze sichern für die Reise in die unbekannte Toscana rund um den Monte Amiata 2014.

 

3. Frauenpilgern

Die Gruppe umfasste diesmal bereits 28 Damen und ist damit am Limit. Aber die Gruppe um die Gleichstellungsbeauftragte Ulrike Schindel und den TSV Uelversheim war einfach wieder klasse und hatte eine Menge Spaß auf dem Weg von Wörrstadt über Gau-Algesheim, wo wir übernachteten, dem Kloster Jakobsberg, wo wir schön durchnässt die Kleider gegen Trockene tauschten, um dann wieder im strömenden Regen zum Binger Rochusberg zu pilgern. Dort konnten wir - bereits wieder bei Sonnenschein - den Kräutergarten nach Vorbild der Heiligen Hildegard besichtigen unter der fachkundigen Anleitung von Frau Balzano, die uns anschließend auch die Geschichte der Heiligen Hildegard nahe brachte vor dem goldverzierten Altar in der Rochuskapelle. Der einstimmige Tenor der Damen - nächstes Jahr wieder!

Südtirol – Wein und Genusswandern (28.09.-05.10.2013)

Für unsere Wein und Genusswander-Reise haben wir noch Plätze frei. Es geht nach Brixen ins Kloster Neustift von wo aus wir Brixen, Bozen und Meran und natürlich die wundervollen Weine der Region kennen lernen. Bei einer Wanderung durch die Dolomiten kommen die Wanderer auf Ihre Kosten.

Ansonsten gibt es Kultur, Wein, Tradition, Köstliches aus der Küche, herzliche Gastfreundschaft und vor allem: ganz viel Lebensfreude und Heiterkeit. Südtirol ist das älteste Weinbaugebiet im deutschen Sprachraum. Hier wachsen italienische Weine, die Jahr für Jahr mit den höchsten Preisen ausgezeichnet werden. Die Weingärten mit Weinbaumuseum und verschiedene Winzer bezaubern auf Ihre eigene unverwechselbare Art. 

Mehr Infos dazu hier:

Paradiesische Weinprobe am 03.08.2013:

Am 03. August findet unsere Paradiesische Weinprobe auf dem Günderodehaus in Oberwesel statt. Mit dem Schiff reist man von Bingen oder Rüdesheim an, spaziert in 30 Minuten hinauf zum Günderodehaus und verkostet da die köstlichen Rieslinge von Nahe, Mittelrhein, Rheingau und Rheinhessen. Welche Unterschiede gibt es? Weitere sortentypische Weine der Regionen stellen wir Ihnen in einer kurzweiligen Weinprobe vor. Ein 3-Gänge-Menü mit herrlichem Blick auf den Rhein lassen diesen Tag zu einem genüsslichen Tag Urlaub werden.

Mehr Infos dazu hier.

 

Auf Tour in Porto (Portugal)

Im Juni durfte ich unser nächstes Auslandsziel begutachten: Porto - Great Wine Capital - und berühmt für seine Portweine. Dort wo der Douro in den Atlantik mündet. Man mit dem Schiff hinauf ins Dourotal fährt, um dort bei einem renomierten Weingut im Val Douro - dem wohl spektakulärsten Weinbaugebiet der Welt - den sensationellen Vino Verde probiert. Fürstlich speist und die Seele baumeln läßt. In der Weinlese werden dort die Trauben noch mit den Füßen gestampft. Eine Gaudi. 

Vormerken für September/Oktober 2014.

Wir verlosen zwei Karten zur Funzelwanderung in Bacharach

Wir verlosen zwei Karten zur Laternenwanderung durch die historischen ?Straßen Bacharachs am 13.09.2013 um 19.30 Uhr. Lassen Sie sich von den Impressionen der Dämmerung verzaubern. Inklusive sind eine ca. 1,5-stündige, geführte Wanderung durch Bacharach mit Dämmerschoppen (0,1l Wein) und einem Imbiss. Schreiben Sie uns eine E-Mail mit dem Kennwort Funzelwanderung. Unter allen Einsendungen ziehen wir die Gewinner. Einsendeschluss ist ?der 31.08.2013.

Bereits gewonnen hat Christine Zerbst aus Mainz zwei Karten für Rhein in ?Flammen bei unserer Verlosung über die Lokale Zeitung. Herzlichen Glückwunsch.

 

Herrgottsgartengeflüster – der Stammtisch für Herrgottsgartengäste und -Interessierte

Wir haben die Erfahrung gemacht, dass viele unserer Teilnehmer und Teilnehmerinnen sich gern wieder treffen möchten. Aus Fremden wurden Freunde, wie man so schön sagt. Einige möchten auch gern mehr zum Herrgottsgarten und den Veranstaltungen erfahren. Einige einfach nur nette Menschen kennenlernen. Das hat uns veranlaßt eine Art Stammtisch ins Leben zu rufen. Erstmalig treffen wir uns zum Herrgottsgartengeflüster am 22.08.2013 um 19 Uhr im Weingut Dhom, Jakob Braunwart Weg 3, 55129 Mainz-Hechtsheim. 

Unser Weintipp:

Natürlich ein – Brunello di Montalcino, Poggio Antico 2004:

Ein absolut authentischer Brunello, mit einem enormen Tiefgang. Bei Poggio Antico darf der Brunello erst nach 3 Jahren aus der slowenischen Eiche und darf sich weitere 12 Monate in der Flasche ausruhen, bevor er sich seinem Publikum offenbart. Ein nobler Kern mit einer intensiven Mineralität und kühle, rassige, wunderschön seidige Tannine verwöhnen die Zunge. Kein dicker Parker-Wein, sondern eher ein Wein mit burgundischer Noblesse.

Ein Brunello zum Verneigen - das können wir so bestätigen.

Preis: 41,50 Euro (Quelle: www.autochthone-weine.de)

Wir wünschen einen genüsslichen Sommer.

Ihre Anke Schneider und Gabriele Berges-Kitzer

Mainz, 24.07.2013

 

PDF downloaden